News-Archiv

"Deutschland in seiner Vielfalt mitgestalten"

19.01.2017

Als “neue Deutsche” bezeichnen sich Menschen mit Migrationshintergrund, die für eine vielfältige Gesellschaft stehen.

So auch die Journalistin Ferda Ataman. Ihr Credo: Deutschsein hat nicht unbedingt etwas mit Ethnie zu tun.

http://www.br.de/radio/bayern2/gesellschaft/notizbuch/deutschland-vielfalt-gesellschaft-ataman-100.html

weiterlesen...

Familiennachzug aus dem Ausland 2016 um 50 Prozent gestiegen

19.01.2017 / www.welt.de

Der Nachzug von Ehepartnern und anderen Familienangehörigen nach Deutschland ist im vergangenen Jahr nach Informationen der „Welt“ aus dem Auswärtigen Amt um etwa 50 Prozent gestiegen.

„2016 sind weltweit annähernd 105.000 Visa zum Familiennachzug erteilt worden, darunter ein Großteil für den Familiennachzug zum Schutzberechtigten“, heißt es aus dem Auswärtigen Amt auf Anfrage der „Welt“. Im Jahr 2015 waren es noch rund 70.000 Visa (2014: 50.000). In diesen Angaben sind auch Familiennachzüge zu Personen mit deutschem Pass enthalten.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article161307823/Familiennachzug-von-Migranten-2016-um-50-Prozent-gestiegen.html

weiterlesen...

Diskriminierung: Beratung auf Arabisch

17.01.2017

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) bietet jetzt auch Beratung in arabischer Sprache an.

http://www.antidiskriminierungsstelle.de/AR/Home/home_node.html

Schwarzweißland

12.01.2017 / www.taz.de

Ob in der U-Bahn oder am Flughafen: Nicht-weiße Personen werden anders behandelt. Fünf Betroffene berichten von Alltagsrassismus und Racial Profiling.

https://www.taz.de/Diskriminierungserfahrungen/!5373141/

Vorbild Großbritannien: Warum eine Polizei ohne Racial Profiling besser ist

11.01.2017

In Großbritannien ist die Polizei beim Thema Racial Profiling schon weiter als in Deutschland. Grund dafür ist der ehemalige Polizist Nick Glynn. Er hat es geschafft, die Polizei zum Umdenken zu bewegen.

http://www.br.de/puls/themen/welt/polizei-racial-profiling-diskriminierung-silvester-100.html

Nichtbetroffene bestimmen, was Rassismus ist

11.01.2017

Tahir Della im Gespräch über Racial Profiling und die alltägliche strukturelle Fremdenfeindlichkeit in Deutschland.

 https://www.neues-deutschland.de/artikel/1037585.nichtbetroffene-bestimmen-was-rassismus-ist.html?sstr=della%7Ctahir

"Warum ausgerechnet ich?"

11.01.2017

Zwei junge Menschen berichten von ihren Erfahrungen mit Racial Profiling in Deutschland

http://www.jetzt.de/rassismus/erfahrungen-mit-racial-profiling-in-deutschland

Jetzt mitmachen!

08.12.2016

Das Bündnis “Bremen ist bunt. Bremen tut was” hat seit Anfang September eine neue Website. Die Initiative gibt es bereits seit 2015.

Viele Bremer Institutionen, Verbände, Vereine und einzelne Personen machen mit. Das offene Bündnis vereint Menschen, die durch ihre Haltung und mit ihrem Engagement zum guten Zusammenleben beitragen wollen. Sie setzten sich ein für Anerkennung und Wertschätzung – ohne Vorurteile und auf der Grundlage gegenseitigen Respekts.

Unterzeichnen und mitmachen kann jede und jeder unter www.bremen-ist-bunt.de.

weiterlesen...

App “Ankommen”

05.12.2016

Die App “Ankommen” des Bundesministeriums für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist ein Wegbegleiter für alle, die neu in Deutschland sind. Jetzt gibt es alle Inhalte auch auf einer Website – inklusive Basis-Sprachkurs.

https://ankommenapp.de/

Wir müssen über Rassismus reden

22.11.2016

Auch wer es gut meint, kann das Falsche tun. Wie Deutschland auf Fremdheit reagiert, offenbart ein tiefliegendes Problem: den Rassismus in den Köpfen.

http://www.zeit.de/kultur/2015-10/integration-rassismus-fluechtlingshilfe-10nach8

  1. «
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15. 14
  16. 15
  17. 16
  18. 17
  19. 18
  20. 19
  21. 20
  22. 21
  23. 22
  24. 23
  25. 24
  26. »

zurück zu Aktuelles