News-Archiv

Im Flieger geboren: Welche Staatsangehörigkeit erhalten Air-Babys?

12.04.2017

Wenn der Ort der Niederkunft nicht der Kreissaal, sondern die Flugzeugkabine über den Wolken ist, stellt sich die Frage nach der Staatsangehörigkeit des Kindes. Und wie lautet eigentlich der Geburtsort?

http://www.stern.de/reise/service/geburt-im-flugzeug—welchen-pass-erhalten-air-babys—7408794.html

Vorurteile?! Gegen Sprachlosigkeit und für ein gutes Betriebsklima

30.03.2017

Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V., das RKW Kompetenzzentrum und International HuMan Power haben gemeinsam eine Argumentationshilfe zum Umgang mit diskriminierenden Vorurteilen gegenüber Zugewanderten im Betrieb veröffentlicht.

Wie kann ich ausgrenzende Parolen im Betrieb entkräften? Wie unterstütze ich ein Klima der Offenheit und Akzeptanz gegenüber (neu-)zugewanderten Kolleginnen und Kollegen? Personalverantwortliche in Betrieben haben einen großen Vorteil – sie brauchen keine gesamtgesellschaftlichen Debatten führen, sondern können sich auf die Unternehmensziele beziehen. Dazu haben die drei Kooperationspartner der Verband binationaler Familien und Partnerschaften, das RKW Kompetenzzentrum sowie International HuMan Power das Workbook „Vorurteile im Betrieb. Weniger Sprachlosigkeit, mehr Argumente für ein gutes Betriebsklima“ erarbeitet. Leser*innen können sich mit den enthaltenen Anregungen und dem Hintergrundwissen Know-how für eine Gesprächsführung aneignen, die auf ein gutes Betriebsklima und solidarisches Miteinander abzielt.

„Immer mehr Personalverantwortliche äußern hinter vorgehaltener Hand, sich im Umgang mit Vorurteilen überfordert zu fühlen. Um diesen Personenkreis darin zu unterstützen, seinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden, haben wir dieses alltagstaugliche Workbook erstellt“, fassen Sarah Gerwing, Salah Isayyied, Stefan Petke, Maria Ringler und Hiltrud Stöcker-Zafari zusammen. Das Workbook für Personalverantwortliche von kleinen und mittleren Betrieben besteht aus vier Säulen: Rhetorische Mittel, Argumente, Gestaltungsmöglichkeiten und Hintergrundwissen. Es bietet sowohl für Personalverantwortliche in klein- und mittelständischen Betrieben als auch für Führungskräfte größerer Unternehmen hilfreiche Tipps und Handlungsanregungen.

Das Workbook kann kostenlos und portofrei unter http://www.rkw.link/argumentationshilfe bezogen werden.

weiterlesen...

Kita-Tıp: Dolmetscher für das Elterngespräch in Bildern und 5 Sprachen

30.03.2017

Für Elterngespräche in Kindertageseinrichtungen hat der Setzer Verlag eine umfassende Verständigungshilfe mit Bildern und kurzen Untertiteln in Deutsch, Türkisch, Russisch, Arabisch und Farsi entwickelt.

Der Ordner Kita-Tıp ermöglicht mit rund 550 anschaulichen Zeichnungen einen niederschwelligen Zugang im Elterngespräch, darüber hinaus oftmals eine Basisverständigung auch mit Eltern anderer Sprachen. Auf 135 Seiten werden unter anderem Themen wie Aufnahme in die Kita, Angebote der Kita, Krankheit und Entschuldigung, Spiel- und Bastelmaterial, Kleidung, Ernährung, Eltern in der Kita, Anregungen für Zuhause, Verhalten und Entwicklung, Einschulungsuntersuchung und Fördermaßnahmen behandelt.

Das Projekt Kita-Tıp des Vereins Bild und Sprache e.V. entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Bildung und Erziehung, Abteilung Kindertageseinrichtungen, der Stadt Waiblingen und wurde gefördert vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und ist erschienen im Setzer Verlag.

Auf www.setzer-verlag.de stehen Kopiervorlagen zum kostenlosen Download in vielen Sprachen bereit.

weiterlesen...

Deutschland lehnt mehr Visa-Anträge von Ausländern ab

28.03.2017 / www.migazin.de

Die Zahl der abgelehnten Visa-Anträge ist im vergangenen Jahr gestiegen. Am häufigsten abgelehnt wurden Visa-Anträge aus den Hauptherkunftsländern der Asylsuchenden.

http://www.migazin.de/2017/03/27/deutschland-lehnt-mehr-visa-antraege-von-auslaendern-ab/

„Rassismus wird genutzt, um Privilegien zu bewahren“

24.03.2017

Ein Interview mit dem Migrationsforscher Prof. Dr. Paul Mecheril über die Funktionsweise rassistischer Deutungsmuster und die Frage, wie man kritisch mit solchen Mustern umgehen kann.

http://magazin.hiv/2017/03/21/rassismus-wird-genutzt-um-privilegien-zu-bewahren/

Student entlarvt mit Video Rassismus

21.03.2017

Sein ausländisch klingender Name hat schon manchen Mietvertrag verhindert. In größeren und kleineren Reaktionen hat Bilal Chanchiri öfter Formen alltäglicher Diskriminierung zu spüren bekommen. Dabei ist er Deutscher – mit badischem Dialekt.

http://www.fr.de/kultur/netz-tv-kritik-medien/netz/bilal-chanchiri-student-entlarvt-mit-video-rassismus-a-1243398

Türkische Namen aussortiert

13.03.2017

Das Wohnungsunternehmen Saga/GWG in Hamburg benachteiligte eine Wohnungssuchende wegen ihres Namens. Nun bekommt die Frau eine Entschädigung.

http://www.taz.de/!5387684/

Parlez-vous italiano very well?

21.02.2017

Fitter im Kopf, nach Infekten schneller gesund, sozialer und kreativer: Vorteile, die jeder hat, der mehr als eine Sprache spricht. Jedenfalls legen Studien das nahe.

http://www.zeit.de/wissen/2017-02/mehrsprachigkeit-bilingualitaet-sprache-gehirn-lernen-englisch?

Forum am Freitag

15.02.2017

Das “Forum am Freitag” auf zdf.info gibt Muslimen die Gelegenheit, ihre spezielle Sicht auf das Zusammenleben in Deutschland in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen – mit spannenden Beiträgen und interessanten Menschen.  

https://www.zdf.de/kultur/forum-am-freitag

Liebe ist Magie, Habibi

14.02.2017

Gazelle oder Bärchen? Das Liebesgeflüster auf Deutsch und auf Arabisch könnte nicht unterschiedlicher sein. Das sagt viel über unsere Gesellschaften aus.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-02/kosenamen-deutsch-arabisch-sprachen-vergleich?

  1. «
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15. 14
  16. 15
  17. 16
  18. 17
  19. 18
  20. 19
  21. 20
  22. 21
  23. 22
  24. 23
  25. 24
  26. »

zurück zu Aktuelles