News-Archiv

Was tun gegen Rassismus in Deutschland?

08.06.2020

Rassismus wird in Deutschland häufig zu eng definiert. Expert*innen fordern, dass eine Auseinandersetzung mit Rassismus und Diskriminierung auf struktureller Ebene erfolgen muss.

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/rassismus-diskriminierung-institutionen-deutschland-100.htm

Fünf Vorschläge für eine anti-rassistische politische Agenda

08.06.2020

Schwarze Menschen zu Wort kommen lassen und weiße Menschen für Rassismus sensibilisieren – das reicht nicht. Das System muss sich grundlegend verändern.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-06/rassismus-schwarze-politische-agenda-menschenrechte

Erster Afrozensus in Deutschland: Realität Schwarzer Menschen sichtbar machen

05.06.2020

Die Lebensrealität Schwarzer Menschen in Deutschland sichtbar zu machen und dazu konkrete und differenzierte Daten zu erheben, das sei das Ziel des ersten Afrozensus in Deutschland, sagt Joshua Kwesi Aikins.

Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Entwicklungspolitik und postkoloniale Studien an der Uni Kassel und Senior Researcher bei der Organisation Citizens for Europe.

https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/erster-afrozensus-in-deutschland-realitaet-schwarzer-menschen-sichtbar-machen-100.html

weiterlesen...

„Viele Weiße glauben immer noch, jahrhundertelanger Rassismus sei ohne Folgen für ihr eigenes Leben“

05.06.2020

Charlotte Wiedemanns Buch „Der lange Abschied von der weißen Dominanz“ setzt sich mit den rassistischen Machtstrukturen auseinander – in der Vergangenheit und in unserer heutigen globalisierten Welt.

https://editionf.com/charlotte-wiedemann-interview-rassismus-weisssein-white-fragility

Ein Verbrechen, dass jeden Menschen angeht

05.06.2020

Georg Floyd starb, weil die US-amerikanische Gesellschaft im Kern rassistisch ist. Die deutsche ist es auch. Darum ist Minneapolis nur geografisch weit weg.

https://www.zeit.de/kultur/2020-06/rassismus-george-floyd-alltag-minneapolis-gesellschaft-deutschland

„Es geht um das Gefühl, Widerstand geleistet zu haben, wenn man erniedrigt wurde“

03.06.2020

Die „Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt“, eine Beratungsstelle für Betroffene, dokumentiert die bei ihnen vorgebrachten Fälle in der online zugänglichen „Chronik rassistisch motivierter Polizeivorfälle für Berlin von 2000 bis 2020“.

Biplab Basu arbeitet dort seit zwanzig Jahren als Berater für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Im Interview erklärt er, warum es wichtig ist, sich als Betroffene*r zu wehren.

https://www.jetzt.de/politik/rassismus-interview-mit-berater-fuer-opfer-rassistischer-polizeigewalt

weiterlesen...

Zahl der Einbürgerungen 2019 um 15 Prozent gestiegen

03.06.2020

128.900 Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit entschieden sich 2019 für einen deutschen Pass. Die meisten Eingebürgerten waren laut Statistischem Bundesamt Staatsangehörige der Türkei mit 16.200. Auch der Brexit zeigt Auswirkungen. In Bremen haben sich 2019 insgesamt 1.545 Menschen einbürgern lassen.

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-06/deutsche-staatsbuergerschaft-einbuergerung-anstieg-brexit-folgen-statistisches-bundesamt

Ein Verbrechen, das jeden Menschen angeht

03.06.2020

George Floyd starb, weil die US-amerikanische Gesellschaft im Kern rassistisch ist. Die deutsche ist es auch. Darum ist Minneapolis nur geografisch weit weg.

https://www.zeit.de/kultur/2020-06/rassismus-george-floyd-alltag-minneapolis-gesellschaft-deutschland

Wie sieht das Leben für Schwarze Menschen in Deutschland wirklich aus?

26.05.2020

People of Color sind die sichtbarste Minderheit in Deutschland. Aber wie Schwarze Menschen Rassismus und Diskriminierung erleben, ist kaum erforscht. Der Afrozensus will das ändern.

https://www.dw.com/de/wie-sieht-das-leben-f%C3%BCr-schwarze-menschen-in-deutschland-wirklich-aus/a-53545185

Mit Corona gegen den Familiennachzug?

14.05.2020

Seit Beginn der Corona-Krise liegt der Familiennachzug zu in Deutschland lebenden Geflüchteten weitgehend auf Eis. Das müsste nicht sein. Die Bundesregierung scheint vielmehr die Krise zu nutzen, um den in den letzten Jahren vorangetriebenen Familiennachzugsverhinderungskurs weiter voranzutreiben.

https://www.migazin.de/2020/05/15/fluechtlingspolitik-mit-corona-gegen-den-familiennachzug/

  1. «
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15. 14
  16. 15
  17. 16
  18. 17
  19. 18
  20. 19
  21. 20
  22. 21
  23. 22
  24. 23
  25. 24
  26. »

zurück zu Aktuelles