News-Archiv

Ein Jahr warten auf den Vater

09.04.2021

Deutsche Botschaften arbeiten wegen Corona zurzeit nur eingeschränkt. Weil Elternteile kein Visum bekommen, werden Familien getrennt. Wie im Fall einer deutsch-ägyptischen Familie.

https://taz.de/Deutsche-Botschaften-in-Coronakrise/!5759161/

CORONA-REISEBESCHRÄNKUNG: DIE GRENZEN DER LIEBE

29.03.2021

Eigentlich hatten unverheiratete Paare, die in verschiedenen Ländern leben, im Sommer eine Ausnahmeregelung für die Einreise aus Drittstaaten erwirkt. Unter dem Hashtag #LoveIsNotTourism, Liebe ist kein Tourismus, forderten binationale Paare die gleichen Einreisebestimmungen wie verheiratete Paare. Doch für Virusvariantengebiete gilt die Sondererlaubnis nicht. Für viele bleibt nur noch eine Möglichkeit: heiraten.

https://www.zeit.de/campus/2021-03/corona-reisebeschraenkung-virusvariante-paar-heirat-liebe

Unverheiratete Paare haben bei Einreise aus Risikogebiet Nachsehen

02.03.2021

Die Corona-Einreiseregeln der Bundesregierung benachteiligen binationale Paare ohne Trauschein. 

https://www.migazin.de/2021/03/01/unverheiratete-paare-einreise-risikogebiet-nachsehen/

„Es reicht, Afrikaner zu sein“

02.03.2021

Alltagsrassismus: Es sind kurze Situationen, die weh tun. Protokoll aus dem Alltag eines schwarz-weißen Paares.

https://taz.de/Rassismus-im-Alltag-eines-Paares/!5752253/

Forderung von Integrationsexpert*innen: Begriff "Migrationshintergrund" soll weg

21.01.2021

Der Begriff “Migrationshintergrund” wird auch in vielen amtlichen Statistiken verwendet. Eine von der Bundesregierung eingesetzte Expertenkommission empfiehlt nun, diesen Begriff nicht mehr zu nutzen – und macht Alternativvorschläge.

https://www.tagesschau.de/inland/fachkommission-fordert-abschaffung-des-begriffs-migrationshintergrund-101.html

Weniger Familiennachzug als von Seehofer befürchtet

21.01.2021

Deutschland hat im vergangenen Jahr viel weniger Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte gewährt, als rechtlich möglich gewesen wäre. 

Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor. Nur insgesamt 5.311 Angehörige von subsidiär Schutzberechtigten haben 2020 ein Visum bekommen, um im Rahmen des Familiennachzugs nach Deutschland kommen zu können. 

https://www.migazin.de/2021/01/21/5-300-statt-300-000-weniger-familiennachzug-zu-fluechtlingen-als-von-seehofer-befuerchtet/

weiterlesen...

Deutsche Auslandsvertretung im Libanon: „Ich habe noch keine schlimmere Botschaft erlebt“

07.01.2021

Seit vielen Jahren beschweren sich Betroffene über die Vertretung in Beirut. Geändert hat sich trotz vieler Klagen nichts.

https://www.tagesspiegel.de/politik/deutsche-dependance-im-libanon-ich-habe-noch-keine-schlimmere-botschaft-erlebt/26777846.html

Ehegattennachzug um ein Drittel zurückgegangen

22.12.2020

Die Zahl der erteilten Visa zum Ehegattennachzug ist im laufenden Jahr um mehr als ein Drittel zurückgegangen. Linke-Politikerin Gökay Akbulut sieht dringenden Handlungsbedarf.

https://www.migazin.de/2020/12/22/einbruch-visa-zahlen-ehegattennachzug-drittel/

Corona-Beschränkungen: Bundesregierung sagt erleichterte Regelung beim Familiennachzug zu

02.12.2020

„Die Bundesregierung erleichtert den Ehegattennachzug aus Drittstaaten, wenn die gesetzlich geforderten Deutschkenntnisse im Ausland pandemiebedingt nicht in absehbarer Zeit erworben oder nachgewiesen werden können. Bislang gilt, dass Bemühungen des Deutsch-Spracherwerbs über ein Jahr hinweg für zumutbar erachtet werden.

Bei pandemiebedingten Einschränkungen wird nun ein Zeitraum ab sechs Monaten als unzumutbar eingestuft, und das soll auch schon gelten, wenn es absehbar ist, dass Spracherwerbsbemühungen über diesen Zeitraum hinweg erfolglos bleiben werden“, erklärt Gökay Akbulut, migrationspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, zu Antworten der Bundesregierung auf ihre parlamentarischen Anfragen.

https://goekay-akbulut.de/2020/12/02/corona-beschraenkungen-bundesregierung-sagt-erleichterte-regelung-beim-familiennachzug-zu/

weiterlesen...

Die Kampagne #LoveIsNotTourism hatte Erfolg

18.11.2020

Seit dieser Woche dürfen auch unverheiratete Partner*innen aus Drittstaaten einreisen, die zuvor noch nicht in Deutschland waren.

https://www.jetzt.de/liebe-und-beziehung/loveisnottourism-reisebeschraenkungen-fuer-unverheiratete-paare-aufgehoben

  1. «
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15. 14
  16. 15
  17. 16
  18. 17
  19. 18
  20. 19
  21. 20
  22. 21
  23. 22
  24. 23
  25. 24
  26. »

zurück zu Aktuelles