Aktuelles

„Es ist einfacher, einen Fön aus China zu holen als meine Ehefrau” – Einreisebeschränkungen für binationale Paare

14.05.2021

Ländergrenzen spielen keine große Rolle mehr – zumindest wenn es um Handel geht. Auch die Liebe macht vor ihnen nicht Halt. Aber wenn sich Partner aus zwei Ländern besuchen oder miteinander leben wollen, dann können die Grenzen zu einem großen Problem werden. 

Vor allem wenn eine Person aus einem visumspflichtigen Drittstaat kommt, dann müssen sich die Paare mit Visa-Anträgen, Botschaftsgängen und Einreisebeschränkungen herumschlagen. Die Pandemie hat ihre Situation weiter verschärft. Seitdem sind auch Paare, die in verschiedenen EU-Ländern leben, zeitweise getrennt.

https://www.swr.de/swraktuell/radio/es-ist-einfacher-einen-foen-aus-china-zu-holen-als-meine-ehefrau-einreisebeschraenkungen-fuer-binationale-paare-100.html

weiterlesen...

Ein Jahr warten auf den Vater

09.04.2021

Deutsche Botschaften arbeiten wegen Corona zurzeit nur eingeschränkt. Weil Elternteile kein Visum bekommen, werden Familien getrennt. Wie im Fall einer deutsch-ägyptischen Familie.

https://taz.de/Deutsche-Botschaften-in-Coronakrise/!5759161/

  1. «
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. »
ArchivLinks